Jahr 1996

Wie in den Jahren zuvor wurde mit dem Brander TV die Skigymnastik weiter geführt. Beklagenswert ist, dass seit Jahren kein Oberturnwart gefunden werden kann. Bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft im Kunstturnen waren in der Gruppe Schüler D, Thomas Marbaise als Erster und Daniel Frantzen als Zweiter erfolgreich. 1996 wurde bisher das erfolgreichste Jahr des 18-jährigen Thomas Heinen. Neben der Stadtmeisterschaft im Kür-6-Kampf und der Gau-Jugendmeisterschaft krönte er seine Leistung beim Landesturnfest in Bergisch Gladbach im Kür-6-Kampf. Am 4.09. konnte der Geschäftsführer Heiner Laschet und die Pressewartin Ute Weißhaupt das 800-ste Mitglied, Frau Magdalene Hahn, begrüßen.

Beim Schauturnen am, 3.9. wurden 14 verschiedene Gruppen vorgestellt. Die Veranstaltung fand wie immer großen Anklang. Die Trainingsgemeinschaft im Rhönradturnen, TB Breinig – Stolberger Turngemeinde - und ATA Aachen, erzielten auf Bundesebene schöne Erfolge. 

Den Abschluss des Jahres bildete wieder der Sportlerball, 

neben einem bunten Unterhaltungsprogramm wurde nur unser engagiertes Mitglied Wilhelm Ganser für 30 Jahre Mitgliedschaft in unserem Verein geehrt.


Jahr 1997

Die Volleyballerinnen konnten den Abstieg aus der Bezirksklasse noch rechtzeitig abwenden. Die Basketball-Gruppe wurde wegen mangelnder Disziplin und fehlender sportlicher Fairness aufgelöst. Die Übungsleiter der Gruppe Jungen, Wolfgang Emonts und Richard Naumann, waren auf ihre Schützlinge sehr stolz, nach dem sie bei der Jugendmeisterschaft im Turngau  gute Ergebnisse erzielten. Die Volleyballerinen sicherten durch einen 3:0 –Sieg gegen den TV Ratheim die Herbstmeisterschaft der Bezirksklasse. Das Jahr endete wieder mit dem traditionellen Sportlerball.

Die Ehrungen einiger Mitglieder standen wie in jedem Jahr im Mittelpunkt:

25 Jahre: Haarig Dorothea, Wagemann Hubert

30 Jahre: Siemons Helga, Beckers Veronika, Beckers-Petters Verena, Muyrers Alwine, Koch Werner, Emonts Hans-Josef, Tetzlaff Manfred

40 Jahre: Schüller Ingeburg

 

Jahr 1998 

Erfreulicherweise stellte sich der erfolgreichste Sportler des TB Breinig, Thomas Heinen, als Übungsleiter zur Verfügung. Bei der Sportlerehrung der Stadt Stolberg wurde das  D-Liga-Team  des TB mit Andreas Dorsch, Thomas Marbaise, Michael Ruprecht, Marc-Maurice Clermont, Daniel Frantzen und Patrick Willms geehrt. Außerdem wie schon in den Vorjahren Thomas Heinen.

 Im Spiel der Meisterschaftsrunde, Bezirksklasse Damen im Volleyball, verpasste der TB den Aufstieg durch eine Niederlage in eigener Halle gegen die Stolberger Turngemeinde. Bei den Stadtmeisterschaften im Turnen machte sich die gute Nachwuchsarbeit auch bei den Schülerinnen bemerkbar.

 Im Juli war der TB Breinig Ausrichter der Vereinsmannschaftskämpfe im Geräteturnen des Rhein.-Turnerbundes. In Klasse 86/89 belegte der TB Breinig einen guten 5. Platz. Beste Stimmung herrschte beim diesjährigen Sportlerball in der Mehrzweckhalle. Neben dem unterhaltsamen Teil wurden Übungsleiter verabschiedet ??wer?? und zahlreiche Ehrungen vorgenommen.

25 Jahre: Grammes Manfred, Laake Joachim, Prick Elisabeth

30 Jahre: Beißel Irmgard, Souvignier Andrea, Laumen Josefine, Conrads Siegmund, Engelmann Karl-Heinz, Haarig Manfred, Mommer Johannes, 

               Siemons Marc, Weins Christof

 

Jahr 1999

Die 2-fach Turnhalle war im Februar Austragungsort der Rhein.-Prellball- Meisterschaften der Männer über 40 Jahre. Die Mannschaft des TB bestand aus den Spielern  

Haarig,  Divossen, Feldmann  und  Savelsberg.  

Würdig vertreten wurde der TB bei den Gau-Mehrkampf-Meisterschaften im Geräteturnen in    Würselen.    Marc    Weißhaupt,    Daniel    Frantzen,    Andreas    Dorsch,    Thomas Marbaise  und  Andreas Kaldenbach erzielten gute Ergebnisse. Der TB beteiligte sich, wie immer, am Pfarrfest der Pfarre St. Barbara.

Seit 1989 gehören dem derzeitigen Vorstand an :

Helga Siemons, Edeltraud Helbing, Verena Beckers-Petters, Manfred Helbing, Leo Siemons und Peter Schmitter.

Am 14.10. verstarb das Ehrenmitglied Hermann Schmitz im Alter von 71 Jahren.

Bei den Stadtmeisterschaften im Kunstturnen erzielten Mitglieder des TB tolle Ergebnisse.

Mit 4 ersten, 3 zweiten und 1 dritten Platz waren erfolgreich: 

A. Kaldenbach, A. Dorsch, M. Weißhaupt, C. Löhrer, J. Kuckartz, P. Vinken, T. Thermatt und D. Krüger. 

Am 16. Dez. erhielt das Vereinsmitglied Erika Pütz den Verdienstorden
des Landes NRW im Stadtmuseum Düsseldorf durch die Ministerin Ilse Brosis für ihr ehrenamtliches Engagement im sozialen und sportlichen Bereich in vielen Jahrzehnten. Wie immer bildete der Sportlerball mit den Mitgliederehrungen den letzten Höhepunkt des Jahres. 

25 Jahre: Graff Ingrid, Schnettler Waltraud, Hermanns Ellen, Schiemann Jürgen, Welter Hermann-Ludwig, Welter Mario

30 Jahre: Hilgers Gerta, Schmitz-Helbing Sabine, Hamacher Kathi, Stahl Klara, Schiemann Heribert

40 Jahre: Schüller Helmut

 

Jahr 2000

Beim Übergang in das neue Jahrtausend sollte einmal die Arbeit der Übungsleiterinnen und Übungsleiter lobend erwähnt werden. Sie sind z.T. schon viele Jahre für die Jugend des TB Breinig tätig. (Übungsleiterinnen und Übungsleiter namentlich nennen). Der Erfolg ihrer Arbeit machte sich bei den Stadtmeisterschaften am 03.02.wieder bemerkbar. Die Gruppe der 8 - 17-jährigen des Förderturnen A - B - C-Liga waren besonders stolz auf Andreas Dorsch, Andreas Kaldenbach, die drei erste Plätze bei der Stadtmeisterschaft errangen. Der TB Breinig war beim Liga-Turnen am 26.02. Ausrichter der Endwettkämpfe. Es siegte der TV Mützenich vor Fortuna Weisweiler und dem TB Breinig. Bei der Jahreshauptversammlung wurde mitgeteilt, dass der TB 882 Mitglieder hat. Dies hat zur Folge, dass neue Übungsleiter und -Helfer gesucht werden müssen und auch die Belegungszeiten der Sporthalle an die Grenzen des Möglichen stoßen. Der Volleyballkreis Aachen hatte die Ausrichtung der Halbfinal- und Finalspiele des Kreispokales dem TB Breinig übertragen. Im Finale siegte die Stolberger Turngemeinde über den Kohlscheider SC mit 3 : 1. Im Jahre 2000 startete erstmals in der D-Jugend (Volleyball) eine Mannschaft im ordentlichen Spielbetrieb.

Im November fand, wie alle 2 Jahre, unser Schauturnen statt. Unter Anteilnahme von 600 begeisterten Zuschauern wurde ein sportlicher Querschnitt der Vereinsarbeit gezeigt. Die Turner Thomas Heinen, Andreas Kaldenbach und Walter Bubbel zeigten mit Komik und turnerischem Können akrobatische Einlagen am Barren. Wie in jedem  Jahr fand am 25.11., der Sportlerball mit Ehrungen statt.

25 Jahre: Vanberg Sibille, Ganser Sigrid, Heidecker Roland

30 Jahre: Rossbruch Martina, Heinze Beatrix, Zange Doris

40 Jahre: Beckers Josef

 

Jahr 2001

Bei der schwach besuchten Jahreshauptversammlung am 22. März wurde festgestellt, dass der Volleyball die größte Abteilung des TB Breinig ist.
Es gibt 4 Jugendmannschaften, ein Damenteam und eine gemischte Hobby-
gruppe. Peter Schmitter gab nach 14-jähriger Tätigkeit als Kultur-und Wanderwart sein Amt an Manfred Hilgers ab. Auf dem jährlich stattfindenden Jugendtag wurde das bewährte Tandem Verena Beckers-Petters und Herbert Göttgens als Jugendwartin und Jugendwart gewählt. Die neue Leiterin der Gruppe“ Eltern und Kind „ist Birgit Thermat. Ostermontag fand wieder das jährliche Ostereiersuchen für die Jüngsten statt. Trotz des kühlen, regnerischen Wetters waren 35 Kinder mit Eltern erschienen.

Zum 2. Mal war der TB Ausrichter eines Jugendvolleyball-Turniers. Bei den Schüler-Stadtmeisterschaften in Leichtathletik waren besonders Patrick Emonts und   Marc   Weißhaupt   erfolgreich.   Von   den   Rheinischen   Meisterschaften   in Duisburg   kehrten   die   Breiniger   Turner   mit   beachtlicher   Leistung   unter den ersten zehn Plätzen zurück. Bei der dritten Talentiade des Rheinischen Turnerbundes in Leverkusen  am 6. Oktober erreichte Patrick Emonts unter 78  Startern den 6. Platz.

Im September hat der TB Breinig zu einer Jubiläumsfeier aus Anlass der Neugründung im Jahre 1951 die Gründungsmitglieder eingeladen.

Manfred Helbing, 2. Vorsitzender, freute sich, neun Damen und Herren, nebst Partner zu einem gemeinsamen Essen begrüßen zu können. 

Zu den neuen Ehrenmitgliedern zählen: Erich Beißel, Heinz Ganser, Jakob Gülpen, Erich Heinen, Melanie Heinen, Franz Theo Muyrers, Willi Pütz, Erika Pütz, Leo Siemons, Peter Tourney, Bert Vanberg, Marianne Welter

Beim alljährlichen Sportlerball wurden diese neuen Ehrenmitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. 

Es gab auch noch weitere Ehrungen bei diesem Fest:

25 Jahre: Kremer Bärbel, Beckers Stephan

40 Jahre: Hennecken-Löhrer Hannelore, Helbing Manfred

 

Jahr 2002

Bei den Gaugerätemeisterschaften, die in der 2-fach Turnhalle in Breinig
stattfanden, wurde Marc Weißhaupt Gaumeister in der Gruppe C. In der
Gruppe B siegte Markus Bettendorf.

Bei der Jahreshauptversammlung im März wurde erstmals zur Entlastung des Vorstandes ein Ältestenrat gebildet, der bei strittigen Fragen eingeschaltet werden soll. Von der Versammlung gewählt wurden: Peter Schmitter, Joachim Laake, Erika und Willi Pütz, Manfred Helbing und Willi Ganser. Nach 17-jähriger Tätigkeit als 2. Vorsitzender, stand Manfred Helbing nicht mehr zur Wahl. Nachfolger wurde Derk Nelskamp.

Auch   in   diesem   Jahr   behielt   der   Verein   seine   mittlerweile   schon 22-jährige Tradion bei, am 2. Osterfeiertag die 2 - 7-jährigen Kinder, Ostereier suchen zu lassen.

Einen großen Erfolg hatten die kleinsten Volleyballerinnen des TB bei den Bezirksmeisterschaften Rheinland, wo die 10- und 11-Jährigen einen 6.Platz belegten. Gemeinsam mit anderen Breiniger Vereinen, der Pfarre St. Barbara und dem Jugendamt der Stadt Stolberg, wurde als Angebot für Jugendliche die "Breinight-Active" eingerichtet. Unter Mitwirkung unserer dynamischen "Allzweckwaffe" Reinhilde Krüger (meistbeschäftigste Übungsleiterm im Verein), haben Jugendliche ab 14 Jahre bis Mitternacht Zeit sich auszutoben.

Das geplante Schauturnen fiel am 17.November wegen der Einführung des neuen Pastoralteams mit Pfarrer Ullrich Lühring und Sabine Jansen aus. Mit dem Sportlerball und den alljährlichen Ehrungen endete das Jahr.

25 Jahre: Ganser Martha, Wieczarkowiecz Inge, Schmitter Peter

30 Jahre: Wagemann Hubert

50 Jahre: Ziemons Marie-Luise, Schmitz Johann, 

 

Jahr 2003

Bei der Jahreshauptversammlung im März wurden alle alten Vorstandsmitglieder wieder gewählt, nur Manfred Hilgers gab sein Amt in die Hände von Peter Braun-Mulders (Wandern) ab. Im Mai stiegen die Damen des TB Breinig im Volleyballspiel gegen die Stolberger Turngemeinde, welches 3 : 0 gewonnen wurde, in die Bezirksliga auf. Im Team waren mit dabei: Bettina Ruprecht, Ilona Hengst, Verena Beckers-Petters, Cornelia Lutter, Antje Germies, Gabi Nelskamp, Sabine Offermann, Ilka Schlusche und Erika Rinkens.

Unter großer Resonanz hat die Stadtmeisterschaft der Turnerinnen und Turner in der Sporthalle in Breinig stattgefunden.
Mit der Organisation war der Turnerbund Breinig betraut, als Veranstalter
fungierte, wie immer, der Stadtsportbund. 71 Turnerinnen und 23 Turner
hatten sich zum sportlichen Duell eingefunden. Die Teilnehmer kamen aus
insgesamt 4 Vereinen: TB Breinig, dem Stolberger Turnverein, der Stolberger
Turngemeinde und dem Büsbacher Turnverein. Im Rahmen der Stadtmeister-
schaft wurden auch die Bundesjugendspiele ausgetragen. Besonders beeindruckend waren die Leistungen von Monika Kohnen und Pia Vinken vom TBB. Im Laufe des Wettbewerbes verabschiedete der Stadtsportbund seinen Fachwart für Geräteturnen, Stephan Kleyer, der durch Thomas Heinen ersetzt wurde.
Das Schauturnen, welches alle 2 Jahre veranstaltet wird, war wieder ein toller Erfolg, der mit der Polizeiriege NRW einen Höhepunkt erreichte.
Den Jahresabschluss bildete der Sportlerball, der mit zahlreichen Ehrungen endete.

25 Jahre: Dressen Hedwig, Krott Irma, Savelsberg Irmgard, Lichtenberg Marc

30 Jahre: Prick Elsbeth, Laake Joachim, Grammes Manfred

50 Jahre: Ortmanns Walter

 

Jahr 2004

Wie viele Vereine hat der Turnerbund auch Probleme, um einige Posten im Verein neu zu besetzen. Bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal „ Zur Treppe“ blieben zwei Ämter, mangels Freiwilliger, unbesetzt. Zurück getreten ist auch Derk Nelskamp als 2. Vorsitzender. An seine Stelle ist die engagierte Verena Beckers-Petters getreten, die 23 Jahre Jugendwartin war. Neu im Vorstand ist Marc Ruprecht. Kein Mitglied fand sich wie seit vielen Jahren, als Oberturnwart sowie als Pressewart.

Den 851 Mitgliedern steht eine Vielzahl von sportlichen Angeboten zur Verfügung. Für jedes Alter ist etwas dabei. Eltern-Kind, Wettkampfturnen, Volleyball, Prellball, Rhönrad, Aerobic und Bewegung für Senioren usw. 

Stolz sind die Mädchen der 2. Mannschaft Volleyball im Verein, die jetzt den Aufstieg in die Kreisliga besiegelt haben. Die Mannschaft besteht erst ein Jahr. Schwierig war der Anfang, bis die A- und B-Jugendspielerinnen zueinander fanden. Die Leistung ist umso beachtlicher, als die Mannschaft nur 7 Spielerinnen aufgrund von Verletzungen aufbieten konnte.

Unter glänzender Leitung des Fachwartes für Turnen im Stadtsportbund und fachlicher Ausrichtung des TBB sahen die Zuschauer bei der Stadtmeisterschaft für Turnen und gleichzeitig ausgetragener Bundesjugendspiele einen sehr guten Sport.

Nach der Begrüßung des 1. Vorsitzenden Leo Siemons übernahm der Fachwart Thomas Heinen die Leitung der Veranstaltung, 57 Turnerinnen und 13 Turner gingen an den Start, wobei die Turner des TBB klar dominierten.

Beim Kinder – und Jugendtag des Vereins, zu dem der Jugendausschuss eingeladen hatte, stand eine Familienolympiade auf dem Programm. 12 Familien  gingen an den Start und erlebten einen tollen Tag mit Würstchen, Salaten und tollen Preisen.

Ein neues Team und neuer Termin gestalteten den alljährlichen Sportlerball. 150 Mitglieder und Freunde des TBB trafen sich unter dem Motto „ All inclusive Party“ zu einem kurzweiligen Abend mit Musik und Tanz.

Wie in jedem Jahr wurden einige Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt.

25 Jahre: Ellen Wirtz, Lilly Lührs, G. Ostländer

30 Jahre: Waltraud Schnettler, Hermann -Ludwig Welter, Inge Graff und Jürgen Schiemann

40 Jahre: Edeltraud Helbing, Manfred Kremer

Ende November gingen die Damen der Volleyball-Bezirksliga vom TBB mit 0:3 völlig unter, holten dann aber einen  3:1 Sieg im Heimspiel gegen den Spitzenreiter von Südwest-Köln und konnten sich so im Mittelfeld fest platzieren. 

Im letzten Spiel der Hinrunde hieß es für die Breiniger Mädchen möglichst ohne Satzverlust über die Damen des ESV Würselen zu siegen, um weiterhin den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Das Spiel wurde mit 3:0 gewonnen.

Zwei Niederlagen zum Jahresausklang musste die weibliche Volleyball-B-Jugend hinnehmen, eine gehörige Portion Nervosität war den Mädchen anzumerken, da einige den ersten Einsatz in ihrer Altersklasse hatten.

 

Jahr 2005

Anfang des Jahres 2005 begann die Volleyballmannschaft der Damen des TB mit Höhen und Tiefen. Auch der Volleyball-Jugend gelang nicht alles. 

Seit 1985 treffen sich im TB Breinig Frauen und Männer über 60 Jahre in der Turnhalle zu gemeinsamen Fitnessübungen und Ballspielen, auch der gesellige Teil wird nicht vergessen.

Im März 2005, zur Jahreshauptversammlung, ging eine Ära im TB zu Ende. Der 1. Vorsitzende Leo Siemons, gab sein Amt in die jüngeren Hände von Verena Beckers-Petters, der ersten Frau als Vorsitzende in unserem Verein. 880 Mitglieder zählte Leo Siemons noch auf und machte den zahlreich erschienenen Mitgliedern klar, dass der TB Breinig im Turngau Aachen eine führende Rolle im Kunstturnen einnimmt. Die Aktivitäten, die allwöchentlich mit Hilfe der Übungsleiter Wolfgang Emonts, Norbert Strauch, Wolfgang Breuer, Pia Vinken und Caroline Löhrer durchgeführt werden, lassen für die Zukunft noch einiges erwarten. Die Koronarsportgruppe wird wöchentlich unter fachgerechter und ärztlicher Betreuung sportlich an ihr Leistungsvermögen herangeführt.

Die Jugendwartin Gabi Nelskamp und Jugendwart Herbert Göttgens wurden in ihren Ämtern bestätigt. Auch zahlreiche Wanderungen mit Wanderwart Peter Braun-Mulders standen auf dem Programm und wurden durchgeführt. 

Für Kassiererin Susanne Meier wurde Martina Rossbruch gewählt, für die Schriftführerin und Sozialwartin Edeltraud Helbing wurde Erika Rinkens und als 2. Vorsitzender Manfred Kremer gewählt.

Auch im Stadtsportbund und der Stadt Stolberg anlässlich der jährlichen Sportlerehrung hat man erkannt, dass die Jugendarbeit im Verein das höchste Gut ist, welches zu bewahren gilt.

Mitte des Jahres fanden zahlreiche Wettkämpfe im Kunstturnen statt; sowie Volleyballspiele mit guten Leistungen und Plazierungen.

Beim alle 2 Jahre stattfindenden Schauturnen des TB vor vollen Zuschauertribünen, wurden uns tollte Leistungen aller Aktiven beschert. So präsentierte die Gruppe Förderturnen ihr Können am Hochreck, Stützreck, Barren und an den Ringen. Eine besondere Attraktion waren die Auftritte der Rhönradgruppe. 

Ca. 100 Kinder bevölkerten die Halle und zeigten ihrem großen Publikum die ersten erlernten Turnübungen. Weitere Einlagen kamen von den Volleyballmannschaften  Jugend bis Damen . Vorstellungen der Eltern-Kindgruppen, sowie Turnen auf dem Federboden rundeten das Programm nach 4 Stunden ab.

Die „AllI Inclusive Party“ des Turnerbundes ist längst zu einem Ort der Begegnung und Geselligkeit geworden. Ein von Petra Gryzebyta geleitetes 6 –köpfiges Team hat für eine gemütliche Atmosphäre gesorgt. 

Im Mittelpunkt standen einige Ehrungen, so z. B. Walter Bubbel, der seit 1976 als Übungsleiter für Jungen tätig ist. Für 25-jährige Mitgliedschaft: Renate Kohnen, Monika Conrads, Michael Friege, Hans Becker, Walter Bubbel, KH. Heidbüchel, Manfred Hilgers, Matthias Brünker und Bernd Creyels.

50 Jahre dabei ist Hannelore Heidecker und Ingrid Lange. Bis spät in die Nacht wurde mit fetziger Musik des DJ Thomas Emunts weiter gefeiert.

Nachdem bereits im Frühjahr Jan Dietrich ( Jahrgang 1995) und Patrick Emonds ( Jahrgang 1993) vom TB Breinig den Titel als Gaugerätemehrkampfmeister geholt hatten, ging es zum Jahresende in Verlautenheide um die Krone an den einzelnen Geräten. Jan Dietrich gelang es gleich an 3 Geräten den begehrten Titel zu erturnen. Patrick Emonds war an 2 Geräten erfolgreich und konnte an 3 weiteren Geräten den 2. Platz holen. Neben Thomas Busch, der Erstplazierter an seinem Lieblingsgerät Barren wurde, waren Andreas und Thomas Dorsch, Simon Clauser und Simon Zimmermann mit mehreren zweiten und dritten Plätzen erfolgreich.

Eine Skigymnastik des TB Breinig, zusammen mit dem Brander TV, rundete die Arbeit des Jahres im Verein ab.