Annika Maas und Nina Berger qualifizieren sich für das

Landesfinale im Gerätturnen in Mülheim


Gegen starke Konkurrenz aus Köln, Düren und dem Rhein-Sieg-Kreis konnten sich zwei Turnerinnen vom Turnerbund Breinig am 20.05.17 in der Gaugruppenausscheidung durchsetzen und werden am 9. Juli im Landesfinale der besten Turnerinnen NRWs antreten. 
Annika Maas (Jhrg. 2000) konnte mit hohen Übungen an den vier Geräten viele Punkte in der Altersklasse 16/17 erturnen und sicherte sich mit Platz 9 die Qualifikation. Für das Landesfinale kann Annika mit fehlerfreien Übungen noch mehr Potential ausschöpfen. In der Altersklasse 8/9 konnte Nina Berger fehlerfreie und saubere Übungen zeigen, so dass es auch hier mit Platz  8 für die Qualifikation gereicht hat. Besonders in dieser Altersklasse ist das Teilnehmerfeld sehr dicht, und eine kleine Unsauberkeit bedeutet das Verpassen der Qualifikation. Als Regionalmeisterin des Turngau Aachens angetreten, kostete Nike Schulden ein vergessenes Element am Boden den Qualifikationsplatz unter den Top 10. Nike wurde 12., ihre Vereinskollegin Luisa Hugo 17. Nichtsdestotrotz ist dies ein zufriedenstellendes Ergebnis.  In der Altersklasse 10/11 wurde Stella Schulden 19. und Lilli Berger 30. Jana Lau wurde 17. (AK 12/13). In der Altersklasse 14/15 platzierten sich Paula Wickenhöfer und Ronja Berger auf Platz 17 und 23. Leider musste Lara Steins als zweitbeste Turnerin des Turngau Aachens krankheitsbedingt auf ihre Teilnahme verzichten. Christine Graff wurde mit sauber geturnten Übungen in der Altersklasse 16/17 13te.

Insgesamt war es ein aufregender Wettkampf auf sehr hohem Niveau, der Lust auf das Landesfinale am 9. Juli in Mülheim macht. Die Trainerinnen sind sehr stolz auf alle Mädchen, aber natürlich besonders darauf, dass zum 2. Mal überhaupt in der Vereinsgeschichte Turnerinnen zum Landesfinale fahren dürfen.

 

Annika Nina